• Verfassung der Slowakischen Republik Nr. 460/1990 Slg.

    die Verfassung ist die Norm mit der höchsten Rechtskraft und sie ist allen Rechtsvorschriften im Rahmen der Slowakei übergeordnet
    keine Rechtsvorschrift der Slowakei darf im Widerspruch zur Verfassung stehen

    Verfassung der Slowakischen Republik Nr. 460/1990 Slg.

  • Bürgerliches Gesetzbuch Nr. 40/1964 Slg.

    Grundlegende Rechtsvorschrift, die zivilrechtliche Beziehungen zwischen natürlichen Personen, sowie Körperschaften regelt
    enthalten sind allgemeine Regelungen von Schuldverhältnissen, Regelungen zu ausgewählten Vertragsarten, z.B. Kaufvertrag, Werkvertrag, Kreditvertrag u. a.

    Bürgerliches Gesetzbuch Nr. 40/1964 Slg.

  • Handelsgesetzbuch Nr. 513/1991 Slg.

    grundlegende Rechtsvorschrift, die handelsrechtliche Beziehungen regelt, vor allem zwischen Unternehmern gegenseitig
    enthält die grundlegende Definition des Unternehmers und die Regelung des Geschäftsbetriebs ausländischer Personen auf dem Gebiet der Slowakei
    regelt alle Arten von Handelsgesellschaften und die Art ihres Geschäftsbetriebs
    enthält eine generelle Regelung von geschäftlichen Schuldverhältnissen und die Regelung ausgewählter Vertragsarten, z.B. Kaufvertrag, Lagervertrag, Mandatsvertrag, Kreditvertrag u. a.

    Handelsgesetzbuch Nr. 513/1991 Slg.

  • Familiengesetz Nr. 36/2005 Ges.Slg.

    eine der wichtigsten Rechtsvorschriften des Familienrechts, die Entstehung und Beendung der Ehe, Ehescheidung, Beziehungen zwischen Eltern und Kindern, Bestimmung und Verleugnung der Vaterschaft, Unterhaltspflicht u. a. regelt

    Familiengesetz Nr. 36/2005 Ges.Slg.

  • Strafgesetzbuch Nr. 300/2005 Ges.Slg.

    regelt die Definition und die Arten von Straftaten, Arten von Strafen und anderen Sanktionen
    enthält die Definition aller Straftaten, ihren Tatbestand, Strafmaß und Art der Strafe

    Strafgesetzbuch Nr. 300/2005 Ges.Slg.

  • Anwaltsgesetz Nr. 586/2003 Ges.Slg.

    enthält die Bestimmung von Rechten und Pflichten von Anwälten vor allem im Bezug zu Mandanten
    regelt die Organisation und die Beziehungen im Rahmen der Slowakischen Anwaltskammer

    Anwaltsgesetz Nr. 586/2003 Ges.Slg.

  • Gesetz Nr. 452/2004 Ges.Slg. über Ersatzunterhaltszahlungen

    dieses Gesetz regelt die Rechtsverhältnisse bei der Gewährung Ersatzunterhaltszahlungen für Kinder und das Verfahren über ersatzweise Unterhaltszahlungen

    Gesetz Nr. 452/2004 Ges.Slg. über Ersatzunterhaltszahlungen

  • Gesetz über das Schiedsverfahren Nr. 244/2002 Ges.Slg.

    Entscheiden von Vermögensauseinandersetzungen eingetreten aus inländischen und internationalen handels- und zivilrechtlichen Verhältnissen, wenn das Schiedsverfahren in der Slowakei stattfindet
    Anerkennung und Vollstreckung in- und ausländischer Schiedssprüche in der Slowakischen Republik

    Gesetz über das Schiedsverfahren Nr. 244/2002 Ges.Slg.

  • Anwaltstarif Nr. 655/2004 Ges.Slg.

    Verordnung des Justizministeriums der Slowakei, die die Art der Anwaltshonorare für Leistungen der Rechtsberatung und die Bestimmungsart des Anwaltshonorars festlegt
    In Gerichtsverfahren wird dem Teilnehmer, der in der Sache vollen Erfolg hatte, der Ersatz der Kosten der Rechtsvertretung gemäß dem Anwaltstarif zuerkannt
    Hinweis: Zum Download bieten wir die vollständige Fassung des Anwaltstarifs mit ergänzenden Notizen unserer Anwaltskanzlei an, in denen Sie vor allem folgendes finden: a) Umrechnung des Werts von Rechtshandlungen im Anwaltstarif von der slowakischen Kronen auf den Euro und b) Berechnung des Werts von Rechtshandlungen, deren Wert im Anwaltstarif nicht ausdrücklich genannt ist, in Euro sowie slowakischen Kronen. Alle Umrechnungen erfolgten zum Konversionskurs 1 EUR = 30.1260 SKK

    Anwaltstarif Nr. 655/2004 Ges.Slg.